Die Saison geht langsam aber sicher in die entscheidende Phase. Mit dem letzten Weltcup Wochenende vor der WM gelang es mir, das gute Gefühl aus dem Training noch mit Resultaten zu festigen. Damit kann ich mich nun voll auf den letzten Feinschliff konzentrieren. Dank den Rängen 4 (Mitteldistanz) und 3 (Sprint) befinde ich mich zudem im Gesamtweltcup auf dem guten dritten Rang. 

 

Trotz relativ kurzer technischer Vorbereitungszeit, gelangen mir an den Europameisterschaften in Schweden sehr gute Wettkämpfe. Mit einer Silbermedaille in der Langdistanz, einem 5. Rang in der Mitteldistanz und einem Schrecken von der Staffel konnte ich vergangenes Wochenende nach Hause fliegen. Nach einigen Tagen Ruhe beginnt ab heute das Training auf die WM in Lausanne… 

Der erste Saisonhöhepunkt steht nun unmittelbar bevor. Nach einigen Trainings in relevantem Gelände steigt die Vorfreude sogar noch höher. Die Karten und vor allem die Wälder versprechen einige Highlights in der kommenden Woche. Zufrieden bin ich auch mit meiner Formentwicklung. Der Langdistanz-Testlauf war physisch und technisch schon auf einem ganz anderen Level als meine vorherigen Wettkämpfe. Und an der Tiomila konnte ich an dieser Leistung anknüpfen.